Diese Webseite nutzt sogenannte Cookies, um bestimmte Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Mit dem Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Fachanwälte
android call    +49 5361 848780
      android mail  

Die Bezeichnung als Fachanwalt kann für bestimmte Rechtsgebiete verliehen werden.
Voraussetzung dafür ist der Nachweis besonderer theoretischer Kenntnisse und praktischer Erfahrungen in dem jeweiligen Rechtsgebiet, die auf diesem Fachgebiet erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch berufliche Ausbildung und praktische Erfahrung im Beruf vermittelt wird (§ 2 FAO).

Jeder Fachanwalt hat neben den nachzuweisenden besonderen Kenntnissen in dem entsprechenden Rechtsgebiet vor der Verleihung der Fachanwaltsbezeichnung die Verpflichtung zur laufenden Fortbildung, entweder durch wissenschaftliche Publikation oder Teilnahme an fachspezifischen, der Aus- oder Fortbildung dienenden Veranstaltungen, die nicht weniger als 15 Zeitstunden jährlich betragen.

Damit ist gewährleistet, dass auch aktuelle Entwicklungen der Gesetzgebung und Rechtsprechung umfassend vermittelt werden und bekannt sind, sodass die Beauftragung und Mandatierung eines Fachanwalts in dem jeweiligen Rechtsgebiet eine sachgerechte und qualifizierte Vertretung gewährleisten.

005 proelss 22032016 760 290


Als Fachanwalt für Familienrecht und Erbrecht steht Ihnen in unserer Anwaltskanzlei Rechtsanwalt Hans-Martin Prölß zur Verfügung.

Geboren 1955 in Braunschweig.

Von 1974 bis 1980 Studium der Rechtswissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen, 1. Staatsexamen Januar 1980 in Göttingen.

Referendariat beim Oberlandesgericht Braunschweig von Mai 1980 bis August 1982, Abschluss des Referendariats mit dem 2. Staatsexamen im August 1982 in Hannover.

Seit November 1982 vertretungsbefugt als Rechtsanwalt beim Amtsgericht Wolfsburg und beim Landgericht Braunschweig, seit Juni 2002 gleichzeitig auch bei dem Oberlandesgericht in Braunschweig.

Rechtsanwalt Hans-Martin Prölß ist - wie alle Rechtsanwälte in Deutschland - vertretungsberechtigt an allen Amtsgerichten, Landgerichten und Oberlandesgerichten in Deutschland.

Im April 1987 zum Notar im Bezirk des Amtsgerichts Wolfsburg bestellt.

Der Erwerb der Zusatzqualifikation „Fachanwalt für Familienrecht“ erfolgte 1998, seit 2011 ist Rechtsanwalt Prölß auch Fachanwalt für Erbrecht.

Während des Studiums und im Referendariat bestand ein Ausbildungsschwerpunkt im Bereich des Zivil- und Zivilprozessrechtes sowie im Gesellschafts-, Wettbewerbs- und Kartellrecht.

RA Prölß ist Mitglied des Deutschen Anwaltvereins.

030 proelss muehlhaus 22032016 760 290

 

Herr Rechtsanwalt Christian Mühlhaus ist zugleich Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Diese besondere Zusatzqualifikation wurde Herrn Mühlhaus im Jahr 2011 verliehen, nachdem er die besonderen und praktischen Kenntnisse für den Erwerb der Fachanwaltschaft nachgewiesen hatte.

Der Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes umfasst insbesondere die Rechtsgebiete Wettbewerbsrecht, Markenrecht, Patent- und Gebrauchsmusterrecht, Geschmacksmuster sowie Teile des Urheberrechts.

Herr Mühlhaus vertritt Mandanten vorrangig im Bereich des Wettbewerbs- und Markenrechts sowie des Urheberrechts. Wir vertreten sowohl Verbraucher als auch Unternehmer und führen für Unternehmen wettbewerbsrechtliche Auseinandersetzungen gegen Mitbewerber bzw. wehren Abmahnungen ab. Der Erhalt einer Abmahnung bedarf schneller Reaktion, um prüfen zu können, ob die abgemahnten Verstöße berechtigt sind und die Abgabe einer Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung berechtigterweise gefordert werden kann. Je nach Prüfungsergebnis raten wir entweder zur Abgabe einer modifizierten Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung, zur Erhebung einer negativen Feststellungsklage oder zum Gegenangriff durch Ausspruch einer Gegenabmahnung. Ferner prüfen wir für Sie, ob die Kosten einer Abmahnung angemessen und berechtigt sind. Bei unberechtigten Abmahnungen wegen behaupteter Schutzrechtsverletzungen machen wir Gegenansprüche geltend.

Sollte eine Angelegenheit nicht durch eine Abmahnung erledigt werden können, beantragen wir für Mandanten einstweilige Verfügungen und/oder erheben Hauptsacheklage, um die Ansprüche unserer Mandantschaft durchzusetzen.

Im Bereich des Markenrechts melden wir für Mandanten Marken beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) bzw. beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (HABM) an. Sowohl bei nationalen Marken als auch bei der Unionsmarke (ehemals Gemeinschaftsmarke) prüfen wir für Sie die Eintragungsfähigkeit und erörtern, ob die Eintragung einer Wort-, Wort-/ Bildmarke oder einer Bildmarke in Betracht kommt und für welche Waren- und Dienstleistungsklassen Schutz beansprucht werden soll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir stehen mit Erfahrung und Sachkenntnis gerne zur Verfügung

Wir freuen uns über Ihr Interesse und stehen Ihnen in allen Rechtsfragen gerne zur Verfügung. Durch das breite Spektrum unserer Rechtsgebiete - gegebenenfalls unterstützt durch unsere Partner - sind Sie in allen Belangen bei uns gut aufgehoben. Wir sichern kompetente und zielgerichtete Betreuung Ihres Anliegens zu.